IT-Infrastrukturüberwachung aus der Cloud

Behalten Sie den Überblick

Mit realCloud-Monitoring erhalten sie ein einfaches und kostengünstiges Werkzeug zur Überwachung ihrer IT-Infrastruktur. So können sie Probleme oder Engpässe in ihrer IT-Landschaft erkennen und beheben bevor ein tatsächlicher Schaden entsteht. Zusätzlich zur Überwachung der Live-Daten, lassen sich für einen Zeitraum von bis zu 90 Tagen Berichte generieren, die die Verfügbarkeit Ihrer IT, oder auch nur eines bestimmten Dienstes, darstellen.

Vorteile auf einen Blick

  • Übersichtliche Überwachung via Web
  • Kostengünstig, da gehostete und verwaltet durch PKN
  • Tägliches, wöchentliches oder monatliches Verfügbarkeitsreporting
  • Email-Benachrichtigung bei Fehler und definierten Lastschwellen
  • Überwachung der gesamten Infrastruktur (Router, Switche, Server, Peripherie)
  • SSL-Verschlüsselung

Zentrale Überwachung aller Systeme

Funktionen im Überblick

  1. Visibilität

    • Übersichtliche Darstellung aller Geräte und Sensoren im Dashboard
    • Eigene Kartenansichten für kritische Dienste und Applikationen
    • Darstellung von Bandbreitennutzungen auf Applikationsebene
    • Darstellung von Indikatoren zur Serverauslastung (Arbeitsspeichernutzung, Festplattenausnutzung, CPU-Auslastung, usw.)
  2. Verfügbarkeitsdarstellung

    • Report über Verfügbarkeit von Geräten und Diensten als PDF zur internen und externen Darstellung
    • Darstellung von Bandbreitenauslastung zur Lastoptimierung und Früherkennung von Engpässen
  3. Mobile App

    • Bequeme Überwachung von überall
    • Erhältlich für iOS, Android und Windows-Phone
    • Alarme kommen direkt über das Benachrichtigungscenter des Endgeräts
    • Zugriff auf alle Sensoren und Geräte
  4. Integration aller relevanten IT-Systeme

    • Überwachung durch SNMP, WMI, Netflow, sFlow, jFlow, Packet Sniffing
    • Unterstützung für VMWare, Microsoft, Cisco, Citrix, u.a.
    • Überwachung von Diensten durch Polling (URL, DNS, Mail, u.a.)

Alarming

Lassen Sie sich über alle relevanten Veränderungen innerhalb Ihrer IT-Landschaft per E-Mail oder SMS informieren. Die Alarmierungsschwelle lässt sich dabei flexibel auf Ihre Anforderungen anpassen und somit die Anzahl der Meldungen auf das notwendige Minimum reduzieren.

Es ist frei einstellbar, ab wann eine Benachrichtigung versendet wird. Somit lassen sich unnötige und sich wiederholende Meldungen vermeiden. Zudem können Abhängigkeiten zwischen einzelnen Sensoren definiert werden, die Folgemeldungen von betroffenen Sensoren verhindern.

Ihr Ansprechpartner für Monitoring as a Service

Björn Biederstedt
Bereichsleiter Systemtechnik
+49 (0) 30 | 42 26 92 - 80

Bitte schreiben Sie uns Ihre Fragen, Anforderungen oder Probleme.
Wir melden uns umgehend zurück.

* Pflichtfeld
nach oben